Modulare Baugruppen

Einleitung

Durch die freie Austauschbarkeit der Baugruppen ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, die wiederum wirtschaftliche Problemlösungen garantieren. Durch das Kombinieren der Module (z.B. Objektivrohr, Okular etc.) erhält man ein Prüffernrohr, Kollimator oder auch einen Autokollimator.

Es ist nur ein minimaler Aufwand notwendig, um verschiedene Kombinationen herzustellen, da die grundlegenden Komponenten für jede Kombination dieselben sind.

Die grundlegenste modulare Baugruppe ist das Objektivrohr, das in einer großen Vielzahl von verschiednen Brennweiten und Rohrdurchmessern verfügbar ist. Okulare, Strichplattenstutzen mit Okular oder Beleuchtung sowie Autokollimationsokulare können an jedem Objektivrohr angebracht werden.

Zusätzliche Verwendung für andere Messaufgaben könnte nicht einfacher sein. Alle modularen Komponenten sind separat erhältlich. Der Benutzer hat die Möglichkeit nach seinen technischen Bedürfnissen die Komponenten zusammenszustellen.
Zu beachten ist, dass Kollimatoren und Prüffernrohre eine Strichplatte und AutokollimatorenAutokollimatoren zwei Strichplatten benötigen.

Modulare Baugruppen

Objektivrohre

Objektivrohre sind der Kern aller Kollimatoren, Prüffernrohre und Autokollimatoren. Der zylindrische Schaft ist hartverchromt, das macht ihn besonders verschleißfest. Alle Objektivrohre sind mit zweilinsigen Objektiven (Achromaten) ausgestattet. Durch den Austausch von Objektivrohren (Veränderung der Brennweite) wird der Messbereich und die Genauigkeit verändert.

Die Objektivrohre stehen mit fester oder fokussierbarer Fokuseinstellung zur Verfügung. Die variable Fokuseinstellung wird bevorzugt eingesetzt, wenn es gilt, diskrete Entfernungen nachzustellen oder die Kollimatoren, Prüffernrohre oder Autokollimatoren auf andere Wellenlängen abzustimmen.

 

 

Modulare Baugruppen

Strichplattenstutzen

Strichplattenstutzen sind mit Okular oder Beleuchtung verfügbar:

Der Strichplattenstutzen mit Okular bildet mit einem Objektivrohr ein Prüffernrohr.

Der Strichplattenstutzen mit Beleuchtung bildet mit einem Objektivrohr einen Kollimator

 

 

Modulare Baugruppen

Autokollimationsokulare

Das Autokollimationsokular mit Beleuchtung und Okular bildet zusammen mit dem Objektivrohr einen Autokollimator.

Modulare Baugruppen

Okulare

Drei verschiedene Okulare sind verfügbar: mit f=10 mm, f=14.7 mm und f=25 mm.

Hinweis: Nach entfernen der Aufenmuschel können alle Okulare mit C-Mount-Adapter ausgestattet werden, um sie mit einer CCD-Kamera zu verbinden.