Software

INCOLINK

Softwareinterface für die Übertragung von Messdaten von Geräten der ELCOMAT-Reihe (ELCOMAT direct Reihe ausgenommen) zum Computer, zeitgesteuerte Messwertaufnahme, durch universelle Schnittstelle einfache Einbindung in kundeneigene Software (z.B. EXCEL®) möglich. 

Hinweis: Lauffähig unter Windows® und die Software INCOLINK ist grundsätzlich im Lieferumfang der ELCOMAT Produkte enthalten.

Ident.-Nr. Bezeichnung
219 739 INCOLINK Software Interface
Software

ELCOWIN

Die Windows-Software ELCOWIN von der Firma OEG Messtechnik GmbH dient zur Messung von Geradheit, Rechtwinkligkeit, Parallelität und Ebenheit von Führungsbahnen mit einem elektronischen Autokollimator der ELCOMAT Reihe (ELCOMAT direct Reihe ausgenommen). Es werden die Messwerte beider Messachsen des ELCOMAT (horizontal und vertikal) gleichzeitig erfasst und ausgewertet. Die Messdatenübernahme erfolgt i.A. automatisch und softwaregesteuert, optional ist jedoch auch eine Dateneingabe per Hand möglich.

Hinweis: Lauffähig unter Windows®

Ident.-Nr. BezeichnungSprache
219 735 ELCOWIN SoftwareDeutsch
219 736ELCOWIN SoftwareEnglisch

Messprinzip

Die Geometriedaten werden grundsätzlich aus den ortsabhängigen Änderungen der Neigungswinkel der Bahnen bestimmt. Diese dienen als Eingabewerte für ELCOWIN.
Beim hier benutzten Autokollimationsverfahren wird die ortsabhängige Verkippung eines Referenzspiegels gegenüber der optischen Achse des Messsystems gleichzeitig in zwei Achsen gemessen. Die gemessenen Winkelwerte dienen als Eingabedaten für die Auswertsoftware. Aus diesen Daten berechnet ELCOWIN je nach Messaufgabe die Abweichungen von Geradheit, Rechtwinkligkeit, oder Parallelität der Führungsbahnen. Die Messgenauigkeit wird nur durch die Genauigkeit des ELCOMAT (i.a. <= 2arcsec) und die Umgebungseinflüsse bestimmt.

Bedienung

ELCOWIN zeichnet sich durch einen hohen Bedienkomfort und erstklassige Softwareergonomie aus. Für unterschiedliche Messaufgaben lassen sich genau zugeschnittene Mess- und Protokollvorlagen erzeugen. ELCOWIN ermöglicht weiterhin die Bearbeitung und Speicherung der Messergebnisse sowie dessen aussagefähige Präsentation in frei konfigurierbaren und skalierbaren Diagrammen und Messwertprotokollen. Über die Windows®-Zwischenablage sowie über Textdateien existieren Schnittstellen, zur Bearbeitung und Auswertung mit weiteren Programmen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation etc.).
Um die Messung so einfach wie möglich zu gestalten, können alle Parameter einschließlich der Darstellung der Messergebnisse in Konfigurationsfiles abgespeichert werden.

Messablauf

Der Messablauf wird weitestgehend durch die Software gesteuert. Vor jeder Messung ist eine Messvorlage zu laden oder neu zu erstellen, in der die Parameter Startpunkt, Endpunkt, Stützstellenabstand sowie die Anzahl der benutzten Messachsen definiert sind.

Statusfenster

Das Statusfenster zeigt den Verlauf der Messung an. Nach dem Start der Messung werden alle wesentlichen Informationen zur Messung im Statusfenster angezeigt. Dazu gehören die aktuellen Messwerte und je nach Status die aktuelle oder die nächste Position des Referenzspiegels. Offensichtliche Fehlmessungen an einzelnen Messpunkten (Ausreißer) können nachträglich durch die Wiederholung dieses Messpunktes korrigiert werden.
Die Messwertübernahme erfolgt wahlweise manuell, mittels Fernbedienung, automatisch (zeittaktgesteuert) oder per Handeingabe.

Präsentation

Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt aus dem Programm heraus in Form von frei konfigurierbaren Diagrammen und Messprotokollen. Die Messwerte können auch als ASCII-File ausgelagert werden. Die Protokolle sind mit Textverabeitungsprogrammen kompatibel. Damit sind auch Schnittstellen zu übergeordneten Anwendungen gegeben.
Zum Vergleich von unterschiedlichen Messungen können beliebig viele Messwertdateien in einem Diagramm grafisch dargestellt werden, natürlich mit frei wählbaren Darstellungsparametern für jede Messung.

Auf der Herstellerseite (OEG Messtechnik GmbH) haben Sie die Möglichkeit, eine Demoversion der Software kostenlos herunterzuladen.

Software

RTM

RTM ist eine Software zur Messung der Positionsunsicherheit und Positioniergenauigkeit von Drehtischen (Rundtischen) nach VDI/DGQ 3441, VDI 2617, ISO 230-2 in Verbindung mit elektronischen Autokollimatoren zur Messwerterfassung.

Die Software RTM, ermöglicht in Verbindung mit einem elektronischen Autokollimator z.B. der ELCOMAT Reihe (ELCOMAT direct Reihe ausgenommen) und einem bzw. mehreren Winkelnormal(en) (Polygonspiegel) die messtechnischen Erfassung und Darstellung der Teilungsfehler und Taumelfehler sowie der Berechnung der Positionsunsicherheit und Positioniergenauigkeit von Drehtischen aller Art.

RTM ist eine Neuentwicklung und wurde in Layout und in der Bedienung an die seit vielen Jahren erfolgreich vertriebenen Applikationen ELCOWIN (Software zur 2D Maschinen-Geometriemessung  geradliniger bzw. ebener Führungsbahnen mittels elektronischer Autokollimatoren) angepasst.

Hinweis: Lauffähig unter Windows®

Ident.-Nr.BezeichnungSprache
219 742 RTM SoftwareDeutsch
219 743 RTM SoftwareEnglisch

Messung und Auswertung

Die Erfassung und Auswertung der Messgrößen mit der RTM-Software entspricht den Empfehlungen der VDI/DGQ- und ISO230-2-Richtlinien zur Beurteilung der rotatorischen Positioniergenauigkeit und bietet folgende Funktionalität:

  • Definition der Mess- (Soll-)positionen auf dem Messobjekt als Vollkreis bzw. Teilkreis mit fester Winkeldifferenz (auch > 360°), oder völlig frei wählbar
  • Wahlweise Erfassung der Teilungs- und/oder Taumelfehler über die beiden Autokollimatorachsen (X,Y)
  • Sicherung und Berücksichtigung ggf. bekannter, positionsabhängiger Fehler der verwendeten Winkelnormale (Polygonspiegel)
  • Unterstützung der Positionierverfahren Lineare-, Pendel- und Pilgerschrittpositionierung, wahlweise bidirektional und unidirektional
  • Messwertübernahme vom Autokollimator manuell mit Fernbedienung bzw. über Fremdtriggerung (Einarbeitung kundenspezifischer Lösungen); manuelle Messwerteingabe möglich
  • Sicherung aller Messparameter in Messvorlagen zur komfortablen Wiederholbarkeit der Messungen, insbesondere bei unterschiedlichen Messobjekten
  • Auswertung nach den Auswerte-Richtlinien VDI/DGQ 3441, VDI 2617, ISO 230-2 (aktueller Stand; weitere Auswerterichtlinien auf Anfrage nachrüstbar)
  • Berechnung und Ausgabe aller lt. Auswerterichtlinie geforderten Kenngrößen, wie z.B. systematischen Abweichung, Umkehrspanne (Backlash), Positionsstreubreite (Repeatability), Positionsabweichung, Positionsunsicherheit (Accuracy)
  • Textliche und grafische Auswertung in Messprotokollen (Reports) auf Grundlage der gewählten Auswerte-Richtlinie mit frei definierbarer Protokolltextvorlagen, auf Wunsch auch mit kundenspezifischer Gestaltung (z.B. Firmenlogo etc.)
  • Ausgabe-, Kopier- und Druckfunktionen für das Messprotokoll bzw. einzelner Bestandteile (Protokolltext, Grafiken, Messwerttabellen)
  • Passwortgeschützter Software-Service-Mode zur Verhinderung unbeabsichtigter Änderungen der Einstellungen und Parameter

Auf der Herstellerseite (OEG Messtechnik GmbH) haben Sie die Möglichkeit, eine Demoversion der Software kostenlos herunterzuladen.